Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder: Auszeichnung für "Rainfall Simulation in the Alps"

Rainfall simulations in the alps

Das Bild von Florian Lustenberger, MSc-Student und Assistent am Geographischen Institut, erhielt eine Auszeichnung im Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder des Schweizerischen Nationalfonds. Es zeigt die künstliche Niederschlagssimulation auf der Moräne der 90er Jahre des Stein-Gletschers am Sustenpass in den Berner Alpen.

Mit der Niederschlagssimulation wird untersucht, wie sich die Bodenentwicklung auf hydrologische Prozesse auswirkt, insbesondere wie viel Wasser über die Oberfläche abfliesst und wie viel im Boden versickert. Das Foto wurde während der Simulation von Niederschlägen von hoher Intensität aufgenommen, die im Durchschnitt nur einmal in hundert Jahren auftreten würden.

Kommentar der Jury: 
Trotz der schwerwiegenden Thematik - dem Zusammenhang von Klimawandel, Regenwasser und Boden - sind wir überrascht von einer scheinbar surrealen Situation: künstlicher Regen im hochalpinen Raum. Das Bild zeigt, dass Feldarbeit harte, teilweise körperliche Arbeit mit sich bringt und gleichzeitig vermittelt es ein Gefühl der Verunsicherung im Zeitalter des Anthropozäns und der Herausforderungen, die der Menschheit bevorstehen.

SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder

"Rainfall Simulation in the Alps" auf Flickr

Copyright: CC-BY-NC-ND: Florian Lustenberger

Alle ausgezeichneten Beiträge, aber auch viele weitere Beiträge werden an den diesjährigen Bie​ler Fototagen vom 10. Mai bis 2. Juni 2019 gezeigt.​

Bieler Fototage

Magdalena Seebauer

News