Die Schätze des GIUZ im Schweizer Fernsehen

Theodolit

Vermessungsinstrumente des Schweizer Arktisforschers Alfred de Quervain gehören zu den historischen Schätzen des GIUZ. Sie hatten einen Auf­tritt in der Sendung «Stern­stunde Philo­sophie».

Alfred de Quervain nahm den Theodolit und den Sextant auf seine Expeditionen 1909 und 1912 nach Grönland mit. Dank seinen Vermessungen gibt es 100-jährige Daten zur Zunge des Eqip-Gletschers am Rand des grönländischen Eisschildes. Diese machen Langzeitvergleiche und Erkenntnisse über das dynamische Verhalten der Gletscher möglich. Der Eqip-Gletscher ist nicht zuletzt deshalb ein wichtiges Forschungsobjekt der Abteilung Glaziologie und Geo­morpho­dynamik des GIUZ geworden.

Sternstunde Philosophie: Humboldt - ein Vordenker der Klimaproteste?
SRF, 27. Oktober 2019
Er war ein Superstar der Wissenschaft und ein Pionier der Umweltbewegung: Alexander von Humboldt, der vor 250 Jahren geboren wurde, bereiste die halbe Welt, kritisierte Sklaverei und Kolonialismus – und warnte als erster vor dem Klimawandel.
(Historische Messinstrumente ab Minute 8:10)

Abteilung Glaziologie und Geomorphodynamik, UZH

Bild: Screenshot SRF

Magdalena Seebauer

News