MSc Topics

Master students interested in writing their Master thesis in our unit are invited to consider one of the proposed topics below. Interested? Please get in touch with one of the contacts listed below.

You have another idea for a topic related to our research interests (Geographies of Youth, Geographies of Education, Feminist Geographies, Glaciers and Landscape Evolution, Natural Hazards and Risks in High Mountain Areas) or at the intersection of school and geography? You are welcome to approach us with your own suggestions. Possible themes could still be broad, the concrete research focus then being worked out together with potential supervisors of our group. So please don't hesitate and contact us with your ideas!

Öffentlicher Raum und Nachtleben: Ort sexueller Belästigungen

Eine Masterarbeit in diesem Themenfeld kann unterschiedlichen Fragestellungen nachgehen.

Weitere Informantionen pdf Öffentlicher Raum und Nachtleben: Ort sexueller Belästigungen (PDF, 58 KB)

Contact: Sara Landolt

Mitfahrerbänke im ländlichen Raum – Eine ökologische Idee, die jung und alt verbindet?

Approaching school from an Actor-Network-Theory perspective

... and feeding back some ideas of how we can teach geography differently at school.
Contact: Itta Bauer

Jüdisches Leben in Zürich und Nürnberg

Eine ethnographische Studie in zwei Städten
siehe auch "Lernen hinter Panzerglas" von Martin Sturzenegger (Tages-Anzeiger, 08.03.2018)
Kontakt: Itta Bauer

System Change Not Climate Change

... Inwiefern wirkt sich die Klimastreik-Bewegung in der Schweiz auf das Reiseverhalten von aktivistischen Jugendlichen in Zürich aus? System versus Climate (PDF, 1966 KB)

Contact: Itta Bauer

Zur Geograph*in ausgebildet werden: Ein Blick auf das Geographiestudium aus einer feministischen Perspektive

Hast du dich auch schon gefragt, was es mit dir macht, wenn du in deiner Ausbildung zur Geograph*in sehr oft Texte weisser Männer liest? Oder ob Feldarbeit etwas heroisches an sich hat? Oder warum einige Dozierende immer wieder betonen, dass Wissen nicht neutral ist, sondern interaktiv hergestellt ist, während andere Dozierende die Objektivität des wissenschaftlichen Wissens betonen?

Weitere Informationen (PDF, 58 KB)

Contact: Sara Landolt