No previous page available Go to next page

OLwA - Online-Leitfaden für wissenschaftliches Arbeiten

Autoren: Norman Backhaus und Rico Tuor

Technische Umsetzung der Online-Version: Helmut Flitter

INHALT

DER WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNGSPROZESS

ARBEITSORGANISATION UND PROJEKTMANAGEMENT

LITERATURRECHERCHE UND LITERATURVERARBEITUNG

VERFASSEN EINER WISSENSCHAFTLICHEN ARBEIT

ERSTELLUNG VON POSTERN

VORTRAGSTECHNIK

LERNTECHNIK UND PRÜFUNGSVORBEREITUNG

NEU!

OLwA kann nun auch als ‹ePub-Version› heruntergeladen und offline gelesen werden. Um auf einige der verlinkten Dokumente oder Webseiten zu gelangen ist jedoch eine Internetverbindung nötig.

Vorwort

Der Leitfaden ist eine einführende Anregung für Personen, die sich auf wissenschaftliche Weise mit einem Thema vertieft auseinandersetzen wollen oder müssen. Vor jeder wissenschaftlichen Arbeit empfiehlt es sich zusätzlich, die am jeweiligen Institut, Seminar oder für die jeweilige Zeitschrift geltenden formalen Ansprüche zu erfragen. Das wissenschaftliche Arbeiten wurde in vielerlei Hinsicht durch Prozesse der Globalisierung standardisiert. Doch die Art und Weise, wie man in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert, gehört nicht dazu. Wir hoffen, mit diesem Leitfaden zu einem Studienverlauf beitragen zu können, bei dem die hier angesprochenen formalen Dinge keine Hindernisse darstellen, so dass der Inhalt von Arbeiten, Vorträgen und Lernstoffen im Vordergrund stehen kann. Die Angaben in diesem Leitfaden sind nicht verbindlich und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die vorliegende 7. Auflage wurde überarbeitet und aktualisiert.

Dank

An dieser Stelle möchten wir all jenen danken, die zur Publikation dieses Leitfadens beigetragen haben, angefangen bei Ruedi Koechlin und Philipp Luthiger, welche die Idee eines solchen Leitfadens hatten und 1992 eine erste Version unter die Studierenden brachten. Für Inputs zu den weiteren Auflagen danken wir Pascale Herzig-Waldvogel, Michael Kollmair, Sabine Mühlinghaus, Ulrike Müller-Böker, Gary Seitz, Barbara Grossmann, Myriam Steinemann und Julian Kissling. Für die Durchsicht danken wir Pascale Herzig-Waldvogel, Mirjam Röschmann, Lilith Schärer, Susan Thieme und Sara Landolt.

Norman Backhaus and Rico Tuor


No previous page available Go to top Go to next page