Ein Jahr der Extreme für Schweizer Gletscher

Plaine Morte

Im Hitzesommer 2018 verzeichneten die Gletscher massive Verluste. Ohne die riesigen Winter-Schneemengen wäre die Schmelze noch viel dramatischer ausgefallen.

Mit einer Häufung von Extremjahren haben die Schweizer Gletscher in den vergangenen 10 Jahren einen Fünftel ihres Volumens verloren, berichtet die Expertenkommission für Kryosphärenmessnetze der Akademie der Naturwissenschaften.

Medienmitteilung Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT), 16.10.2018

Bild: M. Huss

Die Daten wurden durch das Schweizerische Gletschermessnetz (GLAMOS) erheben, das unter anderem durch das Geographische Institut der Universität Zürich getragen wird.

Medienberichte: 
Massiver Eisverlust wegen Hitzesommer, SRF Tagesschau, 16.10.2018

Magdalena Seebauer

News