Forschungsdatenmanagement

Forschungsdatenmanagement umfasst alle Methoden und Verfahren, welche zur Organisation, nachhaltigen Sicherung, Bereitstellung und langfristigen Nachnutzung von Forschungsdaten angewendet werden. Gutes Forschungsdatenmanagement ist Teil des Forschungsprozesses und erleichtert neben der Validierung von Forschungsresultaten auch deren Nachvollziehbarkeit und Reproduzierbarkeit.

Datenmanagementplan

Ein Datenmanagementplan (DMP) beschreibt in erster Linie, welche Forschungsdaten erzeugt oder wiederverwendet werden und wie mit ihnen über den gesamten Datenlebenszyklus umgegangen wird. Nebst Informationen zum Kontext der Datenerzeugung regelt der Datenmanagementplan auch die Verantwortlichkeiten bezüglich der Datenverwaltung. Ein Datenmanagementplan ist ein dynamisches Dokument und sollte bei allfälligen Änderungen während des Projektes aktualisiert werden.

Organisation und Dokumentation von Daten

Informationen zum Umgang mit Forschungsdaten:

- Dateiorganisation

- Dateinamen und -formate

- Versionierung

- Datenspeicherung und Sicherung

- Dokumentation und Metadaten