Schub für die Klimaforschung

Veruska Muccione

Dank ihrer weitreichenden und interdisziplinären Forschung und Lehre im Bereich des Klimawandels wurde die UZH zum Hub im Bereich «Climate Action» ausgewählt. Das Siegel verleiht das UNAI-Programm heute zum Tag der Vereinten Nationen.

«Diese Wahl durch die United Nations Academic Impact (UNAI) bedeutet für uns sowohl eine Ehre als auch eine Verpflichtung», sagt Veruska Muccione, Klimaforscherin am Geographischen Institut im Gespräch mit «UZH News».

Die UNAI ist ein Programm der Vereinten Nationen und vereint Hochschulen und höhere Bildungsinstitutionen weltweit, um die Umsetzung wichtiger Ziele wie die Menschenrechte oder die Nachhaltigkeit zu fördern. Zum Tag der Vereinten Nationen am 24. Oktober hat die UNAI 17 akademische Institutionen zu Hubs ihrer Ziele der Nachhaltigkeitsagenda SDG (Sustainable Development Goals) ausgewählt, die 17 Ziele umfasst. Die UZH wurde zum Hub für das Ziel Nummer 13 «Climate Action» gewählt, das «Sofortmassnahmen gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen» postuliert.

UZH News, 24. Oktober 2018

UNAI announcement

Magdalena Seebauer

News