Abschluss

Für den Erwerb des Masterdiploms muss die themenübergreifende Masterprüfung bestanden werden. Mit dieser Prüfung wird die Breite Ihrer Kenntinisse im Fach geprüft. Die Masterprüfung findet im Anschluss an die Masterarbeitspräsentation statt.

Antrag auf Studienabschluss

Die Erteilung des Masterdiploms erfolgt nicht automatisch aufgrund der erworbenen ECTS Credits. Es muss ein Antrag auf Studienabschluss bei der Studienfachberatung abgegeben werden (Formular, siehe rechts). Sind alle Bedingungen erfüllt, wird der entsprechende Titel an der nächsten Studienkommissionsitzung validiert, sofern die Einreichung des Antrags mindestens vier Wochen vor der Sitzung erfolgt ist. Termine der Studienkommissionssitzungen der MNF

Diplomurkunde

Die Diplomurkunde ist in deutscher und englischer Sprache abgefasst. Sie enthält den gewichteten Notendurchschnitt aus den im Verlauf des Studiums erzielten Noten, welcher gemäss Studienordnung berechnet wird. Die Verteifung (Physische Geographie/Human- und Wirtschaftsgeographie/Fernerkundung/GIS/Allg. Geographie) wird im Titel erwähnt. Für das Haupt- und das Nebenfach werden getrennte Noten ermittelt. Der Diplomurkunde wird eine Aufstellung der absolvierten Module mit den Kreditpunkten beigefügt, ebenso das „Diploma Supplement“, welches allgemeine Informationen über die Bildungsgänge in der Schweiz und insbesondere über die Universität Zürich enthält.

Überzählige Kreditpunkte

Es werden maximal 100  Kreditpunkte an das Masterdiplom angerechnet. Überzählige Wahl- oder Wahlpflichtmodule, welche nicht in den Notendurchschnitt einberechnet werden sollen, können beim Antrag auf Abschluss angegeben werden. Die gestrichenen Module werden im Leistungsausweis aufgeführt, aber nicht in den Notendurchschnitt miteinberechnet.

Semestergebühren

Semestergebühren müssen bis und mit dem Semester bezahlt werden, in welchem Leistungen der Universität bezogen werden. Dazu gehört auch das Ablegen der Masterprüfung sowie die Validierung des Abschlusses.