Kartierung und Beobachtung von Gletschern aus dem Weltall

remote sensing images

Die exakte Bestimmung von Gletscheränderungen und anderen gletscherspezifischen Grössen (z.B. ihre jährliche Massenbilanz oder die räumliche Verteilung der Eisdicke) erfordert die genaue Kenntnis ihrer räumlichen Abgrenzung. Diese Information kann mit halbautomatischen Verfahren über grosse Regionen aus multispektralen Satellitendaten gewonnen werden. Aus den umfangreichen Archiven der inzwischen frei verfügbarer Satellitendaten lassen sich Gletscheränderungen über mehr als 30 Jahre bestimmen.

Unsere Forschungsgruppe entwickelt Methoden für eine möglichst effiziente Kartierung von Gletschern, die Erstellung von Gletscherinventaren mit Hilfe von Geoinformatik und digitalen Geländemodellen, sowie die Bestimmung von globalen Gletscheränderungen. Die erstellten Datensätze werden anschliessend für Modellierungen und Studien zu Auswirkungen des Klimawandels verwendet.

Group leader

Dr. Frank Paul

Research projects

UZH research database

Group members

PD Dr. Tobias Bolch

PD Dr. Michael Zemp

Dr. Philipp Rastner (Postdoc)

Dr. Horst Machgut (Research Associate)

Nico Mölg (PhD candidate)

Franz Goerlich (Research Associate)

Prof. Andreas Kääb (external)

Dr. Thomas Nagler (external)

Prof. Andrew Shepherd (external)

Dr. Tazio Strozzi (external)

Dr. Mauro Werder (external)

Belongs to the organizational unit

Glaciology and Geomorphodynamics